Modul 2 - Trainerschulung im Block


A. Literatur

Die Kenntnis und stetig wiederholendes Studium der Inhalte von Literatur und Lehrfilmen von Anton Fichtlmeier wird bei der kompletten Trainerschulung vorausgesetzt. Hier finden Sie alle Bücher und DVDs von Anton Fichtlmeier aufgelistet >>>

B. Seminare - Fortlaufende Teilnahme erforderlich

Nach dem Besuch der Seminare von Modul 1 folgt nun die Teilnahme an Modul 2. Dies beinhaltet 3 Seminartermine, die fortlaufend besucht werden müssen, da Inhalte und Themen aufeinander aufbauen.

1) Seminar 1 Die Methode und ihre Erklärungsmodelle
Referent:Martin Rösler | Seminardauer: 7 Tage

2) Seminar 2 Die Leine - Suchen und Apportieren
Referent:Martin Rösler | Seminardauer: 3 Tage

3) Seminar 3 Die Metode im theoretischen und praktischen Unterricht
Referent:Martin Rösler | Seminardauer: 3 Tage

Diesen Seminarblock können Sie nur komplett buchen. Die Anmeldungsformulare finden Sie hier >>>

 

Grundsätzliches zu Modul 2

Seminarort 
Der Veranstaltungsort zu den Seminaren, die zu Modul 2 gehören, ist in Bornheim auf dem Ausbildungsgelände der Hundeschule Rösler in D-53332 Bornheim-Rösberg, Metternicherstraße, www.hundeschule-roesler.de

Verpflegung
Speisen und Getränke sind nicht im Preis enthalten. Sie werden bei den Schulungszeiten kostengünstig vom Haus zur Verfügung gestellt.

Vorbereitung
Aufbauend auf die Seminare und Themenabende von Modul 1 setzen wir voraus, dass sämtliche Literatur und DVD's von Anton Fichtlmeier inhaltlich gut durchgearbeitet und die Grundansätze bekannt sind.

Vor den jeweiligen Seminarterminen erhalten die Modul 2 Teilnehmer Hausaufgaben. Diese sollten rechtzeitig vor Seminarbeginn eingereicht werden. Nur so kann der Referent sie auswerten und eine optimale Vorbereitung auf die einzelnen Termine gewährleisten.

Modul 2 - Inhalte

Zentrale Schwerpunkte sind

  • Die Wahrnehmung, Einschätzung und individuelle Betrachtung des Hundes.
  • Die individuelle Herangehensweise an Hunde.
  • Die Fähigkeit erlangen, in kurzer Zeit den Hund richtig einzuschätzen.
  • Die Fähigkeit erlangen, eine klare und eindeutige Kommunikation mit dem Hund aufzubauen.

Das Ziel von Modul 2 ist es, die Teilnehmer zu befähigen, die Philosophie und die Elemente der Fichtlmeiermethode - unter Berücksichtigung der rassespezifischen sowie individuellen Veranlagung des Hundes - an andere Hundebesitzer weiter zu geben.

In der Praxis arbeiten wir sowohl mit den eigenen als auch mit vielen Fremdhunden und ihren Besitzern.

Das Training wird immer gefilmt und gemeinsam mit den Teilnehmern in Form einer Videoanalyse ausgewertet.

 

Alle Termine zu Modul 2

- Die Methode und ihre Erklärungsmodelle im Unterricht vermitteln

- Einschätzung und Training mit fremden Hunden

- Die Leine

Mehr Erfahren

- Die Leine als Nebensache

- Die Leine als Signalhilfe

- Die Leine als passives Signalelement

- Suchen und Apportieren

Mehr Erfahren

- theoretischer und praktischer Unterricht mit Fremdkunden

- praktisches Arbeiten mit Fremdhunden

- Videoanalyse der Unterrichtseinheiten

Mehr Erfahren